Telefon: 02504 - 73 42 78
E-Mail: gymnasium@msmg-telgte.de

mailsymbolmensa piktogramm
Schriftgröße: +

Verschiedene Bundesminister im Vergleich

Verschiedene Bundesminister im Vergleich
Zum dritten Mal reiste Franziska Ix vom Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium jetzt zum Jugendpressetag nach Berlin, um gemeinsam mit rund 60 anderen Schülerzeitungs-Reportern ein Ministerium zu besuchen und den Minister mit Fragen zu löchern. Dabei hat sie festgestellt, wie unterschiedlich Bundesminister auftreten.
Beim ersten Pressetag zum Thema Gesundheit war der Minister Jens Spahn gar nicht anwesend und musste von seinem Staatssekretär vertreten werden.

Der Grund: eine Regierungskrise der CDU/CSU. Das ging natürlich vor, dennoch waren die Jugendlichen sehr enttäuscht, denn sie hatten sich von Jens Spahn, der in den Medien immer sehr diskussionsfreudig herüberkommt, eine spannende Pressekonferenz erhofft. Dann ging es weiter zur Pressekonferenz im Ministerium für Bildung und Forschung, wo Anja Karliczek die Fragen der jungen Journalisten beantwortete. Und jetzt traf die Schülerin aus Telgte auf Hubertus Heil, den Minister für Arbeit und Soziales.
Welchen Eindruck haben diese beiden Minister bei den jungen Leuten hinterlassen, die gerne journalistisch arbeiten und außerdem in wenigen Jahren Wähler sind?
Anja Karliczek hinterließ nicht den besten Eindruck bei den Jugendlichen. Das fing mit dem zu späten Erscheinen an, wodurch die Zeit für Fragen kurz war. Das ist selbstverständlich kein ausschlaggebender Punkt, da Politiker eben auch viel zu tun haben. Doch ein negatives Bild hinterließ es trotzdem.
Dann ging es in die Fragerunde. Es kamen viele wirklich detaillierte Fragen von den Teilnehmern, die sich gut vorbereitet hatten und auch konkrete Antworten zum Beispiel für Artikel haben wollten. Doch Karliczek reagierte größtenteils ausweichend und abschweifend. Als dann ein Jung-Journalist nach Karliczeks Zitat, dass die Ehe für Homosexuelle sich negativ auf die Kinder auswirken würde, fragte, sagte sie, dieser Punkt würde den zeitlichen Rahmen sprengen. Allerdings gab sie dem Fragenden die Möglichkeit zu einer Telefonkonferenz mit ihr im Nachhinein. Der junge Journalist erzählte später, dass das auch nicht sehr zufriedenstellend war. Aber sie hat sich die Zeit genommen. Auch nachgereichte Fragen per Mail hat sie über ihre Presseleute beantworten lassen.
Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil kam bei den Teilnehmern des Jugendpressetages ganz anders herüber. Zum einen war er pünktlich und sehr gut vorbereitet und gab erstmal viele Informationen zu seiner Person. Dann der wichtigste Punkt: Wie reagierte er auf die Fragen? Es kann gesagt werden, dass er sehr souverän und auch ausführlich antwortete. Oft brachte er ein Beispiel aus seinem Leben ein, was ihn sehr sympathisch machte. Beispielsweise sprach er über die beruflichen Klischees und erzählte dann von seiner Tochter, die immer Ballerina werden wollte und dann plötzlich doch Astronautin, dem Klischee von Frauen- und Männerberufsbildern also völlig entsprang. Oft schmunzelten die jungen Journalisten bei den humorvollen Antworten, die aber auch immer wichtige Sachinformationen enthielten.
Der Minister für Arbeit und Soziales wirkte insgesamt professionell und sympathisch auf die jungen Journalisten. Sie finden es interessant, wie unterschiedlich Bundesminister sein können. Dabei ist es sehr wichtig, wie sie sich dem normalen Bürger präsentieren, und das nicht nur beim Jugendpressetag. Denn sie stehen ja für die Regierung.
 
Von Franziska Ix
Fotos von Lena Giovanazzi
Bewerte diesen Beitrag:
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Powered by EasyBlog for Joomla!

Merian News

Da wir dieses Jahr 5-jähriges Abi-Jubiläum feiern, haben wir relativ k...
Montags und freitags in der ersten großen Pause lädt die Fachschaft Mu...
Der Vorlesewettbewerb der Jahrgangsstufe 6 findet am Donnerstag, den 1...
Nachdem sich am Freitag wieder Teile der Deckenverkleidung gelöst hatt...
Am Freitag, dem 15.11.2019, richtet unsere Schule die Regionalrunde de...

alle News anzeigen...

Ankündigungen

weihnachtskonzert2019

Schulfilm

Wir machen mit bei:

mint schule
medienscouts NRW



Wir machen mit bei Jugend debattiert


csm Humanitare Schule Logo