mailsymbolmensa piktogramm

17 Preisträger beim Känguru-Wettbewerb

17 Preisträger beim Känguru-Wettbewerb
Rätselfreude bei den Gymnasiasten

Zum 25. Mal lieferte der Käguru-Wettbewerb den Schülern spannende Aufgaben. Auch die Schüler des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums Telgte zeigten große Rätselfreude.
Der Mathe-Wettbewerb findet jedes Jahr am dritten Donnerstag im März statt und wird in fast 80 Ländern weltweit ausgetragen. In Deutschland nahmen dieses Jahr knapp 970000 Schüler teil. Und vom Telgter Gymnasium waren es 154.

Es ist ein Einzelwettbewerb, der sich für die Klassenstufen drei bis sechs aus 24 Aufgaben zusammensetzt. Für die Stufen sieben bis 13 gibt es schon 30 Aufgaben.
In jedem Teilnehmerland dauert der Wettbewerb 75 Minuten. In diesem Jahr lag der Fokus auf Knobelaufgaben mit mathematischen logische Kontexten. Der Preis, den alle Teilnehmer bekommen, war dieses Jahr ein „Qwürfel“. Also etwas Ähnliches wie ein Zauberwürfel.
Beim Telgter Gymnasium waren diesmal wieder alle fünften und sechsten Klassen dabei.  Sogar 17 der kleinen Knobler bekamen einen Preis.
Fünf Mal belegten Telgter Schüler den ersten Platz. Darunter waren Melina Schirmeisen, Anna Laufer ( beide 5a), Rika Eggersmann, Marie Hielscher und Marla Niehoff (alle 6a). Theresa Mennemann, Jade Pohlfuß (5c), Lars Niermann (5b), Clara Kasper (5a), Luisa Eggenhaus und Konrad Hofmann (6a) holten Platz zwei. Nicole Nguyen (5a), Lara Bröker, Anni Schröter, Luisa Schulze Versmar (5c), Fynn-Mathis Brückner, Jonna Buijze (6a) errechneten Platz drei.
Als Preise gab es für die Schüler Spiele und Rätselbücher und die drei ersten Plätze der 6a bekamen jeweils einen Sonderpreis: ein T-Shirt, denn sie haben die meisten Fragen in Folge beantwortet. Sie haben also den größten Känguru-Sprung gemacht.
Und die ersten Preisträger des MSMGs erhielten von der Schule jeweils noch einen Eisgutschein.
Den Preisträgern des Gymnasiums hat der Mathe-Wettbewerb sehr gut gefallen. Und auch die Lehrkräfte sind stolz: „Wir freuen uns, dass die Schüler solche außergewöhnlichen Leistungen und Rätselfreude gezeigt haben“, erklärt Mathe-Lehrerin Cornelia Toepper.

Von Franziska Ix
Bewerte diesen Beitrag:
Interessen- statt Volksparteien
Schule in Neuseeland
Powered by EasyBlog for Joomla!

Merian News

Aufgrund technischer Wartungsarbeiten in den Ferien sind wir ab dem 30...
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, der Förderverein des Maria-Sib...
Die Entlassfeier der Abiturientinnen und Abiturienten findet am Samsta...
Da der Infoabend zun den Kursen im Differenzierungsbereich ja leider a...
Aufgrund der aktuell gegebenen Bestimmungen zum Umgang mit dem Corona ...

alle News anzeigen...

Schulfilm

Wir machen mit bei:

mint schule

medienscouts NRW



jugend debattiert

csm Humanitare Schule Logo




Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.