logineo login
mailsymbolmensa piktogramm

Mund- und Nasenschutz im Unterricht

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

nach den Maßgaben des Schulministeriums besteht keine Pflicht mehr, im Unterricht eine Alltagsmaske zu tragen. Nach einem positiven Corona-Test im Kollegium hatten wir uns entschieden, bis heute zunächst weiter das Tragen der Alltagsmaske auch im Unterricht zu empfehlen.

Gestern haben alle Eltern der Schulpflegschaft ausführlich über die Frage beraten. Die Schulleitung hat berichtet, dass im Kollegium viele Lehrkräfte die Verlängerung der Empfehlung begrüßen würden. Die Beratung unter den Eltern und Rückmeldungen von Schülerinnen und Schüler zeigen, dass hier eine Entscheidung in einer für die Pandemie typischen Dilemma-Situation zu treffen ist. Viele Menschen in der Schulgemeinschaft fühlen sich durch die Alltagsmaske besser geschützt, für nicht wenige ist das Tragen des Mund- und Nasenschutzes aber sehr anstrengend und verursacht z.B. Kopfschmerzen oder erschwert die Verständigung im Unterricht.

Nach der Diskussion haben die Vertreter*innen der Elternschaft einstimmig folgendem Vorgehen zugestimmt:

Das MSMG empfiehlt weiterhin – nun zunächst bis zu den Herbstferien – das Tragen der Alltagsmaske auch im Unterricht. Ausdrücklich soll auf Maskenpausen für die gesamte Lerngruppe z.B. in Stillarbeit und für einzelne Schüler*innen, die sich nicht wohlfühlen, z.B. am geöffneten Fenster geachtet werden. Wir möchten noch einmal empfehlend darauf hinweisen, dass in Arbeitsphasen im Freien bei genügend Abstand Maskenpausen eingelegt werden können. Allen unterschiedlichen Haltungen zu dieser Empfehlung gilt es Respekt zu zollen. Wir können für diese Empfehlung nur werben; sie kann nicht z.B. mit Erziehungsmaßnahmen durchgesetzt werden. Ausdrücklich wünschen die Eltern, dass der Sportunterricht möglichst komplett so durchgeführt wird, dass keine Alltagsmasken zu tragen sind. In Klassenarbeiten und Klausuren sind die Alltagsmasken nicht zu tragen.

Sollte es zu Fragen oder Missverständnissen kommen, ermutigen wir ausdrücklich, die Themen direkt z.B. zwischen Lehrkräften und Schüler*innen oder zwischen Lehrkräften und Eltern anzusprechen.

Vielen Dank für alles Verständnis und für die Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Mechthild Rövekamp-Zurhove

OStD', Schulleiterin

99 Aufrufe

Schrittweise Beendigung der Maskenpflicht und Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

Gern möchten wir – auch angesichts des Geschehens in der letzten Woche – darum bitten, dass am MSMG in dieser Woche die Masken im Unterricht weiterhin getragen werden. Etliche Familien und Kolleg*innen würden sich auf diese Weise sicherer fühlen. „Maskenpausen“ können vor allem eingelegt werden, wenn niemand spricht, also etwa in der Zeit einer Stillarbeit.

Die Beobachtungen in den Grundschulen oder in anderen Bundesländern, in denen im Unterricht keine Alltagsmasken getragen werden, lassen erwarten, dass ab der nächsten Woche wir auch am MSMG nach und nach im Unterricht auf den Mund- und Nasenschutz verzichten können, falls es nicht zu unerwarteten Entwicklungen kommt.

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Im Bildungsportal steht ein Schaubild, (https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung) zur Verfügung, das Eltern eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung ihres Kindes zu beachten ist. Diese Information entlastet Schulen und betont die gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle am Schulleben Beteiligten und deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

Bleiben Sie / bleibt ihr weiterhin gesund!

108 Aufrufe

Ausschließlich negative Testergebnisse

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

es ist mir eine große Freude, Ihnen und Euch mitteilen zu können, dass die Testergebnisse zu den Testungen gestern in der Schule nun vorliegen: Kein Test war positiv.

Mit Ihnen und Euch allen bin ich sehr erleichtert. Es hat sich ausgezahlt, die Hygieneregeln aufmerksam zu beachten. Tun wir das weiterhin!

Vielen Dank!

Mit vielen Grüßen

Ihre und Eure

Mechthild Rövekamp-Zurhove

OStD', Schulleiterin

112 Aufrufe

Positives Corona-Testergebnis für eine Lehrkraft: vorsorgliche Testung für zwei Lerngruppen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte

liebe Schülerinnen und Schüler,

heute Morgen hat eine Lehrkraft des MSMG die Information erhalten, dass für sie ein positives Corona-Test-Ergebnis vorliegt.

Wir haben ausführlich mit Herrn Dr. Kornblum im Gesundheitsamt Warendorf beraten. Die Beratungen lassen folgende Situation erkennen:

  • Die Schüler*innen und Eltern der beiden Lerngruppen, die bei der betroffenen Lehrkraft Unterricht hatten, sind bereits per Mail direkt informiert. In den Unterrichtsstunden ist der Abstand gewahrt beziehungsweise die Mund- und Nasenbedeckung getragen worden. Eine Ansteckung ist unwahrscheinlich, aber dennoch sind die Schüler*innen dieser beiden Lerngruppen aufgefordert, sich morgen in der Schule einem Corona-Test zu unterziehen und in den nächsten Tagen alle Hygieneregeln besonders sorgfältig zu befolgen (Abstand, Handhygiene, Alltagsmaske).

Mit freundlichen Grüßen

Mechthild Rövekamp-Zurhove

OStD’in, Schulleiterin

166 Aufrufe

Schulbrief der Schulleiterin zum Beginn des Schuljahres 2020/21

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Kolleginnen und Kollegen, 
liebe Schülerinnen und Schüler, 
 
herzlich heiße ich Sie und Euch zum neuen Schuljahr 2020/21 willkommen. Ich freue mich, das als neue Schulleiterin am Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium Telgte tun zu können.  Ihnen und Euch allen wünsche ich einen guten Start in das neue Schuljahr und allen in der Schulgemeinschaft Freude und Erfolg beim gemeinsamen Leben und Lernen am Maria-SibyllaMerian-Gymnasium! Ein besonderes Willkommen gilt den Schülerinnen und Schülern der neuen 5. Klassen! Euch viel Freude und Erfolg an Eurer neuen Schule!
 
Es ist mir eine Ehre, mit Ihnen und Euch künftig „Schule machen“ zu dürfen. Meine ersten Eindrücke sind ausgezeichnet. Herzlich danke ich allen, die das halbe Jahr der Vakanz in der Schulleitung so hervorragend gemeistert haben, allen voran dem stellvertretenden Schulleiter, Herrn Große Westerloh, für die vorbereitenden Arbeiten und für das so freundliche Entgegenkommen zum Beginn. Das neue Schuljahr wird weiterhin manche Herausforderung bereithalten. Gemeinsam werden wir das Mögliche tun, damit alle gesund bleiben. Damit alle sich an die Mund- und Nasenbedeckung auch im Unterricht gewöhnen können, haben wir – gemeinsam mit der Sekundarschule – entschieden, angesichts der außergewöhnlich hohen Temperaturen den Unterricht an den ersten drei Schultagen (Mittwoch bis Freitag) nach der 5. Stunde zu beenden. 
 
Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kolleginnen, mit Ihnen, den Eltern, mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und mit Euch, liebe Schülerinnen und Schüler. Schülerinnen und Schüler können gut lernen, wenn sie in ihrer Individualität wahrgenommen werden und wenn sie ihre ganz unterschiedlichen Talente und Begabungen entfalten können. Schule will fordern und fördern. Um motiviert arbeiten zu können, brauchen Menschen Teams, in denen man sich aufeinander verlassen kann, und Menschen benötigen die Erfahrung, dass ihr Tun wirksam ist, dass sie ihre Welt mitgestalten können. Mit der ganzen Schulgemeinschaft bin ich hoffnungsfroh, dass das Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium Telgte einen guten Weg in die Zukunft nehmen wird. Was ich im „Leitungsdienst“ dazu tun kann, werde ich tun. Unterstützen Sie mich auf diesem Weg! Ich freue mich darauf, Sie und Euch kennenzulernen und mit Ihnen und Euch zu arbeiten, zu lernen und zu leben. 
 
Allen einen guten und gesunden Start ins neue Schuljahr!
 
Mit herzlichen Grüßen
 
Ihre und Eure
  
Mechthild Rövekamp-Zurhove
Schulleiterin 
 
Telgte, 12. August 2020
264 Aufrufe

Änderungen im Mensabetrieb ab dem 12. August 2020

Mit Beginn des neuen Schuljahres hat sich auch der Betrieb der Mensa coronabedingt geändert. Bitte beachten Sie dazu das Dokument hinter diesem (link)
Bestellungen sind ab sofort wieder bis morgens 8 Uhr (für den gleichen Tag) möglich.
372 Aufrufe

Erneute Schulschließung (24. Juni)

Erneute Schulschließung (24. Juni)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

noch während der Zeugniskonferenzen am Dienstag erreichte uns die Nachricht, dass auch der Kreis Warendorf durch die aktuelle Entwicklung der Corona-Fallzahlen im Südkreis betroffen ist.

Ab Mittwoch den 24.06. gilt eine neue Coronaschutzverordnung, die auch beinhaltet, dass ab Donnerstag die Schulen ihren Betrieb wieder einstellen müssen.

Unsere Planungen bezüglich der letzten Tage sind damit hinfällig und wir haben Folgendes vereinbart:

Weiterlesen
499 Aufrufe

Feriengruß

Feriengruß

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

in einer Woche beginnen die Sommerferien und so manch einer mag sich gar nicht so sehr darüber freuen, wie das in den vergangenen Jahren eigentlich immer der Fall war. Viele Aktivitäten und auch der Urlaub in dieser Zeit können, wenn überhaupt, vielfach nur mit Einschränkungen wahrgenommen werden.

Ein kleiner Trost kann da sein, dass man sich mittlerweile wieder mit mehreren anderen Personen verabreden und auch örtliche Freizeitangebote nutzen kann.

Weiterlesen
589 Aufrufe

Wiederaufnahme des Unterrichts für alle Schülerinnen und Schüler

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

bald ist es soweit – die Schule beginnt wieder für alle Schülerinnen und Schüler!

In einer vergangenen Nachricht hatten wir schon darauf hingewiesen, dass nach den schriftlichen Abiturprüfungen, also ab dem 26. Mai 2020, der Unterricht zumindest in Teilen wieder stattfinden soll. Dazu erreichten uns in der vergangenen Woche eine Vielzahl an konkretisierenden Informationen aus dem Schulministerium und der Bezirksregierung, die uns bei unseren Planungen zur Wiederaufnahme des Unterrichtes auch weiterhin unterstützen.

In zahlreichen Gesprächen mit Ihnen als Eltern, aber auch in den Videokonferenzen und Telefonaten mit euch Schülerinnen und Schülern haben wir immer wieder den Wunsch nach einem „geregelten“ Schulbetrieb gehört. Und auch wir Lehrerinnen und Lehrer möchten euch Schülerinnen und Schüler möglichst bald und so oft wie möglich bis zu den Sommerferien wiedersehen.

Damit dies gelingen kann, haben wir die uns verbleibende Zeit so für den Schulbesuch verplant, dass jeder Schüler und jede Schülerin möglichst gleich viel Zeit hier am Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium verbringen kann. Die notwendigen Informationen dazu wurden euch und euren Eltern per Mail zugestellt.

Beachtet bei eurem Schulbesuch unbedingt das Abstandsgebot, die Hygienevorschriften und das Tragen einer Alltagsmaske (das AHA-Prinzip).

Liebe Schülerinnen und Schüler, wir freuen uns darauf, euch (zumindest in wechselnden Teilen) ab dem 26. Mai 2020 wiederzusehen!!

408 Aufrufe

Wiederaufnahme des Unterrichts

Gestern erreichte uns die Mitteilung des Ministeriums, dass bereits am kommenden Montag, 11. Mai 2020, alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 wieder den Unterricht aufnehmen sollen. Dazu laufen unsere Planungen und Vorbereitungen nun auf Hochtouren, denn wir müssen den gefahrlosen Schulbetrieb (besonders auch im Schulgebäude) im Sinne aller Schulbeteiligten sicherstellen.

Zur Umsetzung unseres Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes sind wir aber auch auf Ihre Mithilfe angewiesen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind (egal welchen Alters) besonders über die Einhaltung der folgenden Regeln:

  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen muss, wo immer möglich, eingehalten werden – nicht nur in den Unterrichtsräumen, sondern auch beim Betreten und Verlassen des Schulgeländes, innerhalb des Gebäudes, in Fluren oder auf dem Pausenhof etc.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) im Schulgebäude und in den Schulbussen ist verpflichtend. Lässt sich in bestimmten Situationen auf dem Schulgelände der Mindestabstand nicht sicher einhalten, so sind auch dort MNB zu tragen. Der richtige Umgang mit MNB ist im Vorfeld einzuüben. 
  • Körperkontakt ist zu vermeiden. Dies gilt insbesondere für Begrüßungsrituale wie Handschlag, Umarmungen oder Wangenkuss. Gegenstände wie Arbeitsmittel, Stifte, Lineale oder Gläser etc. dürfen nicht gemeinsam genutzt oder ausgetauscht werden.
  • Neben der Aufnahme des Virus über Tröpfchen in der Luft besteht das größte Risiko darin, dass Viren über die Hände aufgenommen bzw. weitergegeben werden. Deshalb ist regelmäßiges Händewaschen mit Seife besonders wichtig für den Infektionsschutz
  • Beim Eintritt in das Schulgebäude sind die Hände an den bereitstehenden Automaten zu desinfizieren. Dabei ist auf eine ausreichende Benetzung der Hände und Zeit zur Einwirkung des Desinfektionsmittels und die Einbeziehung aller Finger zu achten.
  • Von besonderer Bedeutung ist die Einhaltung der Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch, abgewendet von anderen Personen).

Zusammenfassend: Wir begegnen uns mit sauberen Händen, Mundschutz und ABSTAND!!

Für den kommenden Montag sind vom Schulträger die Busse wieder entsprechende der gewohnten Zeiten bestellt worden. Der Unterricht beginnt nach dem ebenfalls gewohnten Stundenplan mit der ersten Stunde und endet mit der sechsten Stunde. Der Nachmittagsunterricht findet nicht statt. Einen detaillierten Blockplan mit den neuen zusätzlichen Räumen werden die Schülerinnen und Schüler zeitnah per Mail und/oder Messenger Dienst erhalten. Ebenso erhalten sie auch spezielle Verhaltensregeln für den Aufenthalt im Gebäude und auf dem Gelände in schriftlicher Form.

Für alle anderen Jahrgänge (5 – EF) wird der Unterricht frühestens ab dem 26. Mai (also nach den Abiturprüfungen) aufgenommen. Über Art, Dauer und Umfang dieses dann in einem „rollierenden“ System stattfindenden Unterrichts werden wir Sie noch informieren.

Sollten sich ihrerseits Fragen ergeben, finden Sie auf den FAQ Seiten des Schulministeriums sicherlich die passende Antwort. Falls nicht, rufen Sie uns bitte einfach an oder nehmen Sie Kontakt mit den Klassen- oder Stufenleitungen auf.

Machen wir gemeinsam das Beste aus der Situation!

Bleiben Sie weiterhin gesund ...

372 Aufrufe
Powered by EasyBlog for Joomla!

Merian News

Die Schulentwicklungsgruppe trifft sich am 7.10. um 19:30 Uhr in Raum ...
Eine Tabelle mit allen Pflegschaftsmitgliedern ist nun hier abrufbar....
Die kommende Schulpflegschaftsitzung findet am 07.09.2020 um 19.30 Uhr...
Die Klassensprecher der SEK I und die Stufensprecher der SEK II treffe...
Seit einiger Zeit wird der LOGINEO-Button in der linken oberen Ecker d...

alle News anzeigen...

Schulfilm

Wir machen mit bei:

mint schule

medienscouts NRW



jugend debattiert

csm Humanitare Schule Logo




Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.